Sep
29
2018

Serverumzug i-mscp

Anbei eine kleine Anleitung zum Umzug einer imscp Installation auf einen anderen Server. Auf der Seite http://i-mscp.net gibt es zwar einige Anleitungen, aber diese werden nicht aktualisiert bzw. sind nicht immer ganz klar durch die Forumsdiskussion. (zuletzt mit Version imscp 1.5.3 erfolgreich durchgeführt)

1. neuen Server installieren & aktuelle i-mscp Version installieren, dazu auch alle Plugins installieren die auf dem alten Server laufen
2. bisherigen Server auf aktuelle i-mscp Version updaten
3. Dateien auf neuen Server kopieren (Erst-Sync)
Auf bisherigen Server ausführen:
rsync -rav –delete /var/www/imscp/ root@<IP-Neuer-Server>:/var/www/imscp/
rsync -rav –delete /var/www/virtual/ root@<IP-Neuer-Server>:/var/www/virtual/
rsync -rav –delete /var/mail/virtual/ root@<IP-Neuer-Server>:/var/mail/virtual/
4. Zertifikate (.pem) von /etc/imscp/ auf den neuen Server kopieren
5. –Downtime einplanen–
>Zugriff auf alten Server stoppen
>erneut den Sync aus 3. durchführen
6. Datenbanken übernehmen
Auf bisherigen Server ausführen:
mysqldump -uroot -p –all-databases > backup_mysql.sql
Die erstellte backup_mysql.sql auf den neuen Server kopieren Bspw. nach /srv/

Auf neuen Server ausführen:
mysql -uimscp_user -p < /srv/backup_mysql.sql

7. per PMA in der imscp DB in der Tabelle server_ips die alten IP Adressen durch die neue ersetzen

8. vu-User einrichten
# mysql -u imscp_user -p<password>
> use imscp;
> update admin set admin_status = ‚ok‘, admin_sys_name = null, admin_sys_uid = 0, admin_sys_gname = null, admin_sys_gid = 0;
> update plugin set plugin_status = ‚disabled‘, plugin_error = NULL;
> quit

9. Install Script auf neuen Server ausführen
perl imscp-autoinstall -dr

10. cd /var/www/imscp/engine/setup/
perl imscp-reconfigure –fix-permissions

11. Im ControlPanel anmelden und alle Plugins wieder aktivieren.

Sollte OpenDKIM aktiviert sein, müsst ihr vom alten Server noch den Ordner /etc/opendkim auf den Neuen nach /etc/opendkim kopieren, da dort die Keys drin stehen.


Möchtet ihr eure Dienste schnell wieder verfügbar haben und nicht die DNS Änderungen abwarten wollen, so könnt ihr mit rinetd alle Anfragen direkt auf euren neuen Server umleiten lassen. Einzig das FTP Protokoll wird nicht unterstützt.
Dazu folgendes tun:
apt-get install rinetd

Die /etc/rinetd.conf Datei bearbeiten und alle Dienste hinzufügen die umgeleitet werden sollen.
Hier ein Beispiel:
<alte IP>  80  <neue IP> 80
<alte IP>  443  <neue IP> 443
<alte IP>  25  <neue IP> 25
<alte IP>  587  <neue IP> 587
<alte IP>  110  <neue IP> 110
<alte IP>  995  <neue IP> 995
<alte IP>  143  <neue IP> 143
<alte IP>  993  <neue IP> 993

Bevor ihr mit /etc/init.d/rinetd restart loslegt, müssen die Dienste die ihr umleiten wollt auf dem Quellserver beendet sein, da rinetd diese sonst nicht nutzen kann. Nun werden alle Anfragen direkt auf den neuen Server geleitet und ihr könnt in Ruhe die DNS Einstellungen vornehmen.


Sollte nach dem Umzug noch die Meldung
error: error running shared postrotate script for ‚/var/log/mysql.log
per Mail zugestellt werden, dann  vom alten Server aus der /etc/mysql/debian.cnf die beiden Passwörter auf den neuen Server in die /etc/mysql/debian.cnf eintragen.


Sollten mir bei dieser Ablaufbeschreibung Fehler unterlaufen sein, bitte ich um eine kurze Info. Anspruch auf Richtigkeit der gemachten Angaben besteht nicht.


Über den Autor:

Kommentar schreiben